Donnerstag, 20. September 2018

Kreisneu

Notruf: 112
  • Arthur Röder, Altersobmann i.R. feiert 80. Geburtstag

    Ende August konnte unser Ehrenmitglied Arthur Röder seinen 80. Geburtstag feiern. Eine Abordnung des Ausschusses besuchte ihn und überbrachte ihm die Glückwünsche des Kreisfeuerwehrverbandes. Vorsitzender Berthold Rieger wünschte ihm ganz besonders Gesundheit und noch viele schöne und gesunde Jahre. Arthur Röder war Angehöriger des Ausschusses von 1994 bis 2009, in dieser Zeit bekleidete er fünf Jahre lang das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und war zehn Jahre Kreisobmann der Altersabteilungen. Während dieser Zeit konnte er zahlreiche Altersabteilungen gründen. 2009 wurde Arthur Röder verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt. (ac) Read More
  • Ausflug der Alterskameraden

    Einen informativen Ausflug erlebten 115 Alterskameraden Mitte September, dazu noch sommerliches Wetter und hervorragende Organisation. Unter der Regie von Kreisobmann Anton Miller und seinen beiden Stellvertretern Franz Helmstädt und Karl-Heinz Zäh brachten die Omnibusse die Feuerwehrsenioren aus dem gesamten Kreisgebiet zunächst in den Memminger Kaiserpark, wo für die Frühaufsteher das zweite Frühstück eingenommen wurde. Der erste Programm-punkt galt der Militärgeschichte: In Memmingerberg war von 1959 bis 2003 das Jagdbomber-geschwader 34 "Allgäu" (JaboG 34) stationiert, das zunächst mit dem Kampfflugzeug F 84, ab 1994 mit dem Starfighter F 104 G und ab 1987 mit dem Flugzeugtyp Tornado ausgerüstet war. In ehemaligen Flugzeughallen hatte die Traditionsgemein-schaft des Geschwaders ein Museum eingerichtet, das neben den verschiedenen Maschinen auch zahlreiche weitere technische Gerätschaften und Ausrüstungsgegenständen ausstellt. Ausführlich wurde den Teilnehmern die Geschichte des Fliegerhorstes, der Kampfjets und besonders auch die Problematik mit dem Starfighter erläutert. Nach dem Mittagessen wartete bereits das nächste Museum auf die Feuerwehrsenioren: Im Bauernhofmuseum Illerbeuren, das die Vergangenheit auf den schwäbischen Bauerndörfer sehr anschaulich zeigt, erinnerte sich mancher Besucher an die Zeit zurück, als in der Landwirtschaft noch Handarbeit gefragt war und die Mechanisierung ihren Anfang nahm. Die zahlreichen Exponate und die alten Bauernhäuser mit ihren primitiven Einrichtungen ließen bei vielen Feuerwehr-kameraden Erinnerungen aufkommen, die nicht mit der "guten alten Zeit" vereinbar sind. Allerdings war man sich in einem Punkt einig: Trotz der schweren Arbeit waren die Menschen unserer Vorgängergenerationen zufriedener als heute.Ein geselliger Abschluss mit Abendessen und vielen gemeinsamen Liedern, die Josef Schultheiß mit dem Akkordeon begleitete, ließ den gelungenen Ausflug ausklingen. Bilder und Text: ac Read More
  • 1
  • 2

Ausflug der Alterskameraden

Einen informativen Ausflug erlebten 115 Alterskameraden Mitte September, dazu noch sommerliches Wetter und hervorragende Organisation. Unter der Regie von Kreisobmann Anton Miller und seinen beiden Stellvertretern Franz Helmstädt und Karl-Heinz Zäh brachten die Omnibusse die Feuerwehrsenioren aus dem gesamten Kreisgebiet zunächst in den Memminger Kaiserpark, wo für die Frühaufsteher das zweite Frühstück eingenommen wurde. DSC 0785 KopieF 104 G: Der umstrittene KampfjetDSC 0770 KopieVor dem Starfighter F 104 GDer erste Programm-punkt galt der Militärgeschichte: In Memmingerberg war von 1959 bis 2003 das Jagdbomber-geschwader 34 "Allgäu" (JaboG 34) stationiert, das zunächst mit dem Kampfflugzeug F 84, ab 1994 mit dem Starfighter F 104 G und ab 1987 mit dem Flugzeugtyp Tornado ausgerüstet war. DSC 0819 Kopiev.li.: Simon Allramseder vom Museum mit Anton Miller und Franz HelmstädtDSC 0813 KopieAm Cockpit des StarfightersIn ehemaligen Flugzeughallen hatte die Traditionsgemein-schaft des Geschwaders ein Museum eingerichtet, das neben den verschiedenen Maschinen auch zahlreiche weitere technische Gerätschaften und Ausrüstungsgegenständen ausstellt. Ausführlich wurde den Teilnehmern die Geschichte des Fliegerhorstes, der Kampfjets und besonders auch die Problematik mit dem Starfighter erläutert.DSC 0806 KopieDie Alterskameraden vor der F 1014 G
Nach dem Mittagessen wartete bereits das nächste Museum auf die Feuerwehrsenioren: Im Bauernhofmuseum Illerbeuren, das die Vergangenheit auf den schwäbischen Bauerndörfer sehr anschaulich zeigt, erinnerte sich mancher Besucher an die Zeit zurück, als in der Landwirtschaft noch Handarbeit gefragt war und die Mechanisierung ihren Anfang nahm. DSC 0821 KopieTöpfern im BauernhofmuseumDSC 0823 KopieDa werden alte Erinnerungen wachDie zahlreichen Exponate und die alten Bauernhäuser mit ihren primitiven Einrichtungen ließen bei vielen Feuerwehr-kameraden Erinnerungen aufkommen, die nicht mit der "guten alten Zeit" vereinbar sind. Allerdings war man sich in einem Punkt einig: Trotz der schweren Arbeit waren die Menschen unserer Vorgängergenerationen zufriedener als heute.
Ein geselliger Abschluss mit Abendessen und vielen gemeinsamen Liedern, die Josef Schultheiß mit dem Akkordeon begleitete, ließ den gelungenen Ausflug ausklingen. Bilder und Text: ac

KFV und Stützpunktwehren verabschieden KBM Peter Frei

Im Rahmen einer kameradschaftlichen Runde verabschiedete sich Kreisbrandmeister Peter Frei Anfang August von den Ausschussangehörigen des Kreisfeuerwehrverbandes und den Stützpunktkommandanten samt deren Stellvertreter. DSC 0739Der scheidende Kreisbrandmeister Peter FreiPeter Frei gab zu, dass er schon mit einem lachenden und einem weinenden Auge aus dem Amt scheide, doch seine Aufgabe im Landratsamt und die private Situation hätten sich nicht so einfach vereinbaren lassen. Deshalb habe er nach reiflicher Überlegung diesen Schritt vollzogen. DSC 0741Ein Geschenk von Kreisjugendfeuerwehrleiter Thomas ZielmannDSC 0736Ein gedrechseltes Strahlrohr als GeschenkBerthold Rieger dankte ihm für seine Kollegialität, seine kameradschaftliches Engagement und besonders für seinen Einsatz im Ausschuss. Dort habe er sich ganz besonders für die Erneuerung der Satzung und damit auch für das Mitspracherecht des Verbandes eingesetzt. Der Kreisfeuerwehrverband habe mit ihm einen wichtigen Mitstreiter verloren, betonte Rieger. DSC 0750Kommandant Torsten Koch (Ochsenhausen) übergibt ein AbschiedsgeschenkDSC 0743Sascha Weihs überreicht ein Buch über den Landesfeuerwehrverband
Zum Dank für seine Tätigkeit überreichte er ihm ein gedrechseltes Strahlrohr und einen Geschenkkorb. Auch Kreisjugendfeuerwehrleiter Thomas Zielmann und die Stützpunktkommandanten bedankten sich bei Peter Frei und übergaben ihm ein Geschenk. Bilder und Text: ac

Arthur Röder, Altersobmann i.R. feiert 80. Geburtstag

Ende August konnte unser Ehrenmitglied Arthur Röder seinen 80. Geburtstag feiern. Eine Abordnung des Ausschusses besuchte ihn und überbrachte ihm die Glückwünsche des Kreisfeuerwehrverbandes. Vorsitzender Berthold Rieger wünschte ihm ganz besonders Gesundheit und noch viele schöne und gesunde Jahre. IMG 0463 Kopie 2v.li.: Franz Helmstädt, Anton Miller, Arthur Röder, Berthold Rieger, Alfons ChristArthur Röder war Angehöriger des Ausschusses von 1994 bis 2009, in dieser Zeit bekleidete er fünf Jahre lang das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und war zehn Jahre Kreisobmann der Altersabteilungen. Während dieser Zeit konnte er zahlreiche Altersabteilungen gründen. 2009 wurde Arthur Röder verabschiedet und zum Ehrenmitglied ernannt. (ac)

Geschicklichkeitsprüfung für Maschnisten

Zusammen mit dem Alb-Donau-Kreis bieten wir am 22. September 2018 in Biberach eine Geschicklichkeitsprüfung für Maschinisten an. Die Einladung kann hier und das Anmeldeformular hier abgerufen und ausgefüllt werden.

  • 1
  • 2

Newsletter Anmeldung